Radio Bayern 3 - Interview bei "Mensch, Otto!"

Mehr Zeit für Gespräche mit Thorsten Otto und Brigitte Theile. In "Mensch, Otto!" und "Mensch, Theile!" lassen uns Menschen teilhaben an außergewöhnlichen Leistungen, bewegenden Momenten und mutigen Entscheidungen - persönliche Geschichten von besonderen Menschen, die wirklich was zu sagen haben.

Gaby S. Graupner, Trainerin & Keynote-Speakerin - 08.09.2015

"Sie haben nur das eine Leben - nutzen Sie es!" Das ist Gaby S. Graupners wichtigster Leitsatz. Trotz eines lieblosen Elternhauses und nicht vorhandener Anerkennung hat sie ihre Ziele stets verfolgt und an sich geglaubt. "Sie haben nur das eine Leben - nutzen Sie es!" Das ist Gaby S. Graupners wichtigster Leitsatz. Trotz eines lieblosen Elternhauses und nicht vorhandener Anerkennung hat sie ihre Ziele stets verfolgt und an sich geglaubt. Heute verhilft Gaby S. Graupner anderen Menschen zu mehr Erfolg im Beruf und im Leben. 

Die gebürtige Münchnerin lernte ihren Vater nie kennen. Sie wuchs mit vier jüngeren Geschwistern und einer gewalttätigen Mutter auf. Der Satz "Du kannst nichts und aus dir wird nie etwas werden!" prägte ihre Kindheit. Zuflucht fand sie bei ihrem geliebten Großvater und in Karl Mays Geschichten über Winnetou. 
Mit 18 Jahren zog Gaby S. Graupner von zu Hause aus und löste sich von der engstirnigen Religionsgemeinschaft, der ihre Familie angehörte. Bereits mit 21 Jahren wurde sie zum ersten Mal Mutter. Ihre drei Kinder zog sie alleine groß. Nebenbei studierte sie BWL, um sich als Vertriebsleiterin zu qualifizieren. 

Seit inzwischen fast 20 Jahren hilft sie ihren Kunden als Trainerin und Keynote-Speakerin, besser im Verkauf und im Leben zu werden. Dabei vermittelt sie unter anderen, dass es wichtig ist, sich zu trauen und auch mal ein Risiko einzugehen: "Es ist schlimm, wenn wir etwas wagen und es geht schief, aber noch schlimmer ist es, wenn wir es nie gewagt hätten."

Gaby S. Graupner träumt davon, für einige Zeit in New York und in Asien zu arbeiten. Außerdem wünscht sie sich für die Zukunft, dass sie auch mit 75 Jahren noch auf hohen Absätzen tanzen kann, so wie ihr Vorbild Marika Rökk es zu ihrer Zeit tat.